Steuerkanzlei Uteschil in Nürnberg
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelles » Unternehmen sollen Anleger und EU-Fonds anzapfen

Unternehmen sollen Anleger und EU-Fonds anzapfen

eu-nenne-svilen001

EU-Investitionsoffensive: Unternehmen sollen Anleger und EU-Fonds anzapfen


Die Europäische Kommission ermuntert lokale Behörden, Unternehmen und Projektträger dazu, den neuen Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) kombiniert mit den milliardenschweren EU-Strukturfonds für Zukunftsinvestitionen einzusetzen. Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen und Regionalkommissarin Corina Crețu stellten dazu am 22.02.2016 eine neue Handreichung vor.

Zukunfstinvestitionen fördern


"Die am 22.02.2016 von uns veröffentlichten Leitlinien bieten praktische Hilfestellung", sagte Katainen. "Sie richten sich an Unternehmen, die eine Projektfinanzierung benötigen und wissen wollen, wie man beide Instrumente am besten nutzen kann." Denn Wachstum und neue Arbeitsplätze ohne neue Schulden - das ist die oberste Priorität der Juncker-Kommission.

Die EU-Struktur- und Investitionsfonds sind seit langem bewährte Instrumente für Zukunftsinvestitionen. Bis 2020 erhalten zum Beispiel die deutschen Bundesländer 27,5 Mrd. Euro aus dem EU-Haushalt, um sie mit nationalen Mittel aufzustocken und gezielt als Finanzhilfen in Forschung, Entwicklung und Innovation, die Förderung von kleinen und mittleren Betrieben, die CO2-arme Wirtschaft und neue Informationstechnologien zu investieren. Neuerdings gibt es auch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen ( EFSI ), das Herzstück des sog. Juncker-Plans für mehr Investitionen in Europa. Der EFSI stellt Instrumente zur Risikofinanzierung über die Europäische Investitionsbank bereit. So können sich auch private Investoren leichter an Zukunftsinvestitionen für Europa beteiligen.

Die Strukturfonds und der EFSI können zusätzliche Investitionen mobilisieren, indem sie einander ergänzen und eben diese zusätzlichen Investitionen optimieren. Beide Fonds wurden zwar unterschiedlich konzipiert, sind aber komplementär und verstärken sich gegenseitig. Jedes wirtschaftlich tragfähige Projekt, das Wachstum und Beschäftigung verspricht und mit ihren Investitionsprioritäten im Einklang steht, kommt für eine Finanzierung aus dem EFSI und den Strukturfonds in Frage. Projektträger sollten über die Beratungsplattform http://www.eib.org/eiah/ mit der Europäischen Investitionsbank in Kontakt treten, um in Erfahrung zu bringen, ob und auf welche Weise sie die Fonds kombinieren können.

Außerdem bietet das soeben eingerichtete Europäische Investitionsvorhabenportal http://ec.europa.eu/priorities/european-investment-project-portal-eipp_de in der EU ansässigen öffentlichen und privaten Projektträgern die Möglichkeit, über ein Webportal Investoren auf der ganzen Welt zu erreichen. Projektträger erhalten über das auf der Website der Europäischen Kommission eingerichtete Portal Zugang zu einem großen Netz von Investoren und Beratern, die sie bei der Strukturierung und Finanzierung ihres Vorhabens unterstützen können.

Der Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank, Ambroise Fayolle, erläuterte dazu: "Wenn EU-Struktur- und -Investitionsfonds gemeinsam mit dem EFSI genutzt werden, kann die EIB nachhaltiges Wachstum in den Ländern und Regionen Europas fördern. Durch die Kombination von EU-Finanzhilfen und EIB-Finanzierungen wird unsere Bank neue Empfängerkreise erschließen, vor allem in Investitionsplattformen zusammengeschlossene kleinere Projekte."

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der EU-Kommission.

Quelle: EU-Kommission, Pressemitteilung vom 22.02.2016

Für Existenzgründer

Gründerzeiten sind aufregende Zeiten. Sie sind voller Chancen, aber auch mit einer ganzen Reihe an Risiken behaftet. Mit erfahrenen Spezialisten begleiten wir Existenzgründer vor und während der Gründung und übernehmen orientiert am Bedarf und den wirtschaftlichen Verhältnissen die steuerlichen Dienstleistungen.

So können wir Sie unterstützen

Schwerpunktbranchen

Für Unternehmenslenker in Mittelstand, Handwerk, KMUs, 


Freischaffende, Künstler so wie Ärzte.

So können wir Sie unterstützen

Privat

Egal, ob Sie noch mitten im Berufsleben stehen, oder sich der Ruhestand bereits am Horizont abzeichnet.

So können wir Sie unterstützen

Alles richtig gemacht

Zeit und Geld gespart

 
kinderglueck logo

Soziales Engagement

Wir engagieren uns für die Region
mehr dazu

Kontakt

Winhard M. Uteschil
Dipl.-Kfm., Steuerberater
vereidigter Buchprüfer

Fürther Straße 2 A
90429 Nürnberg

Fon: 09 11 - 28 78 84 6
Fax: 09 11 - 26 07 05

steuerberater@uteschil.de